Outdoor intensiv - So fing alles an

Wie bin ich eigentlich zu YouTube gekommen? Tja, durch Angst und Panik - Ehrlich.

2012 hatte ich meinen persönlichen Reset. Totale Verzweiflung, Diagnose Panikattacken und generalisierte Angststörung. Ich habe eine Therapie begonnen und mich mit Achtsamkeit und Meditation über die Jahre wieder mit mir selbst verbunden und mit dem Leben versöhnt.

Die Natur war damals mein „Fluchtraum“. Hier konnte ich mich selber ganz in meinem eigenen Tempo wieder vorwärts wagen, mich spüren und ausprobieren.

Immer öfter war ich draußen unterwegs. Bei Youtube suchte ich nach Inspiration zu Wanderungen und schönen Orten in Deutschland. Und ich fand hier viele Outdoor-Freaks die „Bushcraft“ und „Survival“ praktizierten. Vorher kannte ich das gar nicht. Bei Bushcraft gehts darum möglichst ohne bzw. mit möglichst wenigen Zivilisations-Hilfsmitteln draußen in der Natur klar zu kommen. Das wichtigste ist Wasser, Nahrung und Schutz. Draußen zu übernachten und mich aus der Natur zu versorgen finde ich spannend. Eine Herausforderung die es erfordert, dass ich mich selber spüre, richtig einschätze und für mich selber sorge. Das ich auf mich achte und gut mit mir selber umgehe. Genau das wollte ich endlich lernen. Ausserdem ist da dieses unbeschreibliche Gefühl in der Natur zu Hause zu sein. Hier ist alles echt und ohne Maske oder Rolle.

Inspiriert durch einige YouTuber, die Videos von Ihren Touren und Bushcraft-Abenteuern machten, begann ich im Juni 2015 selber mit meinen ersten Videos. Das war die perfekte Herausforderung für mich, mich endlich zu zeigen, so wie ich bin.

Ich war zusammen mit meinem Kumpel Ulli ein paar Tage im Spreewald. Paddeln und chillen. Der Spreewald hat mich direkt verzaubert. Das langsame „floaten“ auf dem Wasser der Spreekanäle durch die zauberhafte Natur unterstützte mein Ankommen bei mir selber und ich konnte diese Zeit sehr genießen.

Outdoor intensiv wurde mein neues Motto. Dabei gehts mir nie darum Extremsport zu machen oder gefährliche Abenteuer zu bestehen. Mir gefällt es einfach intensiv mit mir und der Natur im Fühlen zu sein. Meine eigenen Wege finden. Einfach etwas ausprobieren. Eher still und langsam. Die Natur und Landschaft entdecken und mich darin spüren. Und auch mal Nachts im Wald übernachten. Das habe ich zum ersten mal in der Sächsischen Schweiz im Elbsandsteingebirge so richtig genossen.

Die sächsische Schweiz ist seitdem mein Lieblings-Abenteuer-Land. Ich weiß nicht mehr wie oft ich mittlerweile dort war. Hier habe ich auch viele Videos gemacht und deshalb auch eine eigene Playliste mit Wander-Tipps und kleinen Abenteuern im Land der magischen Sandsteinfelsen.

Um mich ausreichend sicher zu fühlen und frei und flexibel unterwegs sein zu können, hatte ich mir einen Dacia Logan MCV, ein PKW-Kombi zugelegt und diesen auf einfache Art zum Minicamper ausgebaut um darin übernachten und reisen zu können.

Meine größte Tour und gleichzeitig meine „Abschlussprüfung“ in Sachen „Umgang mit Angststörung und Panikattacken“, war meine Reise alleine 4 Wochen durch Norwegen. Früher hatte ich vor allem Angst was ich nicht kontrollieren konnte und wo ich nicht umgehend flüchten konnte. Hier musste ich mich nochmal vielen Ängsten stellen, wie z.B. mit Fähren fahren und durch lange Tunnel. Ich musste mich selber aushalten mit all meinen Gefühlen und gleichzeitig weit weg von zu Hause alleine zurecht finden. Das war meine Befreiung.

Auf dieser Tour wurde meine Lebenslust wieder geboren und damit auch wieder die Lust unterwegs zu sein und die Welt zu entdecken. Wie meine Geschichte weiterging, wie ich meine Wohnung aufgegeben habe und zum Camper-Nomaden wurde erzähle ich Dir hier.

Werde Lebendig!

Was bedeutet es eigentlich lebendig zu sein? Wie kann ich das Leben so erfahren das es sich 100% echt anfühlt und ich mich verbunden fühle mit der Natur, der Welt?

Die Lösung ist: Fühlen. Das Leben können wir nicht verstehen, wir können es nur erleben, erfahren, fühlen. All unser Wissen, all unsere Konzepte über uns, über die Welt und über das Leben sind nur eine Interpretation. Ein Traum oder ein Spiel um uns selbst zu erfahren. Fühlen bedeutet uns selber wirklich zu spüren. Wir fühlen uns in unserem Körper. Echte Gefühle haben keine Namen, keine Bedeutung und keine Geschichte. Sie sind einfach da. Genau dabei zu bleiben und die Aufmerksamkeit nicht ausschließlich den Gedanken zu geben, die laufend versuchen die Gefühle zu benennen und zu interpretieren, das ist echtes Fühlen und lebendiges Sein. Wir können das nicht machen, denn wir sind es ja immer schon.

Die Herausforderung besteht also darin, uns zu entspannen und uns hinzugeben, uns zu erlauben einfach da zu sein und uns zu fühlen ohne es verstehen zu müssen und uns dabei bewusst zu sein, wie unser Verstand daraus fortwährend irgendeine Überzeugung manifestiert.

Wenn wir uns diesem Zustand hingeben, dann darf der Verstand auch wieder das sein, was er in Wirklichkeit ist. Ein Biocomputer der uns Lebensspiele erschafft. Wir selber kreieren uns unsere gedankliche Wirklichkeit um uns darin selbst zu erleben. Durch unseren Verstand können wir das Leben als Spiel erfahren, in immer neuen Varianten. Und im Bewusstsein, dass ich das Leben selbst bin, spiele ich das Spiel des Lebens, wage Abenteuer, entdecke Wunder und fühle mich lebendig. Und doch bin ich mir bewusst, dass ich nicht die Figur im Spiel bin und die Welt nicht das Level ist in dem ich grade rumlaufe. Ich weiss es natürlich nicht, denn ich existiere ausserhalb des Wissens, ausserhalb des Spiels. In diesem Nichtwissen kann ich mich aber fühlend selber erfahren, getriggert durch mein Spiel des Lebens. Das Bewusstsein ist immer da und immer vor allem Erleben.

Das einzige „Problem“ ist also, das ich mir - also dem Nichtwissenden Selbst - nicht mehr oder nicht immer bewusst bin. Wir wurden alle so erzogen, das wir uns selbst vergessen. Das wir ganz und gar in das Lebensspiel eintauchen und uns darin verlieren. Das wird aber erst zum „Problem“ wo wir beginnen aufzuwachen. Wenn unser Spiel plötzlich das Ziel hat uns selbst darin zu finden. Dann beginnen wir uns überall zu suchen in diesem Spiel. Und können uns natürlich nirgendwo finden. Denn wir sitzen ja immer vor dem inneren Bildschirm. Wir sind unser eigener User, nicht die Figur die wir in unserem Verstand durch unsere ausgedachte Spielwelt steuern.

Irgendwann erscheint im Spiel die Ahnung von unserer wahren Existenz. Eine nicht greifbare mystische Idee, die der Verstand dann auch wieder in unzählig vielfältige Bilder und Geschichten kleidet. Die spirituelle Dimension. Das berühmte Jenseits. Und wir sind schon immer dort, im Jenseits. Jenseits des Spiels, das wir in unseren Gedanken mit uns selbst spielen. Wir wurden nicht geboren, das Spiel wurde in uns geboren und wir werden nicht sterben. Das Spiel wird irgendwann enden, sterben und dann endet die Idee, dass Ich „etwas“ bin.

Ich bin. Fühlend gebe ich mich mir hin. Ich fühle mich im Spiel. Ich gewinne und verliere. Ich bin voller Freude und voller Trauer. Bin voller Lebendigkeit und sterbe in jedem Moment. Ich habe unendlich viele Leben.

Los gehts!

Herzlich Willkommen!

Über 4 Jahre auf Youtube und nun habe ich auch eine Webseite erstellt. Diese Webseite ist als Ergänzung und Unterstützung zu meinem Youtube-Kanal gedacht.

MASTER-new-Logo-Augen-auf.jpg

Mitlerweile habe ich so viele Videos gemacht, dass man bei YouTube schnell die Übersicht verliert. Hier im Bereich “Videos” findest Du deshalb alle Playlisten mit kurzer Beschreibung und direkt zum Anschauen.

Hier im Blog werde ich immer mal wieder Artikel zu besonderen Videos oder Video-Serien erstellen und über aktuelle Themen schreiben.

P1070518.jpg

Ich bin auch ein Spielkind und Technik-Freak. Mein Leben ist zwar deutlich minimalistischer geworden seit ich im Wohnmobil lebe, aber für wirklich nützliche Produkte und hochwertige praktische Technik kann ich mich nach wie vor sehr begeistern. Im Bereich “Produkte” habe ich Produkte aufgeführt und verlinkt, die ich selber benutze und mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe und die ich gerne weiter empfehle.

Wenn Du mehr “Über mich” erfahren möchtest dann findest Du dort im Bereich meine persönliche Geschichte und Hintergründe.

Die Webseite ist in einer “Minimal-Version” gestartet und wird nun immer weiter ausgebaut und befüllt.

Trag Dich doch in den Newsletter ein, hier am Seitenende, wenn Du über Neuerungen zu meiner Webseite und zu meinen Videos per eMail informiert werden möchtest.